Beiträge von Britta

    Ich bin seit längerem in einigen Tortengruppen Mitglied. Die beliebtesten Fragen, mal von Rezeptwünschen abgesehen, sind „Welchen Fondant benutzt ihr?“, „Ich will mir eine Küchenmaschine kaufen, welche könnt ihr empfehlen?“ und „Was für Werkzeug / Zubehör muss ich unbedingt für Motivtorten haben?“.


    Auf alle drei gibt es meistens sehr viele Kommentare. Aber gerade die letzte Frage ist nicht einfach zu beantworten und sehr subjektiv. Ich mache seit über einem Jahrzehnt Motivtorten und habe einen ganzen Schrank von Utensilien von wirklich hilfreich/nützlich bis nice to have. Klar, mit den richtigen Profi-Werkzeugen ist manches einfacher. Allerdings sollten Einsteiger erstmal testen, ob das Hobby etwas für sie ist, bevor sie anfangen viel Geld für Zubehör auszugeben. Und man kann in der Tat seeehr viel Geld dafür ausgeben.


    Was mir aber immer wieder auffällt, das absolut wichtigste Ding -zumindest wie ich finde- ;) wird nie empfohlen oder aufgelistet…


    Du fragst dich jetzt sicher, was das sein könnte und ob DU es hast? Einen Tipp will ich dir geben: es ist relativ günstig und man bekommt es bei einem bestimmten Möbelhaus.


    Na, schon eine Idee? Vorwiegend ist es ‚blau‘. Es wurden aber auch schon ‚rosa‘-Varianten gesichtet. Selbstredend besitze ich beide Sorten. :)


    Was es ist? Die allseits beliebte und bekannte IKEA-TRAGETASCHE!



    Gut, ich sehe jetzt bei einigen Lesern ein Fragezeichen im Gesicht. Dann will ich es gerne erläutern.


    Dein Kuchen ist fertig dekoriert und Bilder für Social Media sind gemacht. Findet der Verzehr deines Kunstwerks bei dir daheim statt, ist alles kein Problem! Soll das Schmuckstück aber an einem anderen Ort präsentiert werden, musst du es sicher verpacken und transportieren.


    Klar gibt es diverse Anbieter von Kuchenboxen für den Transport, aber diese sind in der Regel nicht hoch genug (der Tupper-Container „Wiener Walzer“ hat z.B. nur 14 cm Höhe). Als bedarf es einem Torten-Karton oder Styropor-Box mit entsprechender Höhe, in dem ihr die Torte transportieren könnt. So eine Torte samt Box hat Gewicht und kann unhandlich sein. An dieser Stelle kommt jetzt die IKEA-Tragetasche ins Spiel. In ihr kam man wunderbar seine Box platzieren und auf Reisen gehen.


    Kurzum: Bei den „zwei wichtigsten Dingen“ handelt es sich um einen entsprechend großen und hohen Karton sowie die IKEA-Tasche.:*



    Tortenbox_auf_Reisen.jpg

    Bei meiner Suche für Dich nach Neuigkeiten und Kuriosem aus der Backwelt, bin ich auf 'Bake Affair' in Österreich gestoßen. Ihr Liefergebiet umfasst Österreich und Deutschland. Sie bieten u.a. Backbox-Abos an.

    An sich sind Backboxen-Abos nichts besonderes und es gibt in Deutschland auch schon einige Anbieter dafür (Tipp: In den MyCakePlaces findest Du eine Auflistung).


    Allerdings bieten sie neben den Backboxen ein Abo an, was mich etwas überrascht hat: Sie liefern Dir monatlich 10 kg Mehl nach Hause.:huh:

    https://www.bakeaffair.at/mehlabo/



    Zur Weihnachtszeit könnte ich mir das ja noch irgendwie vorstellen, aber sonst...:/ Wahrscheinlich backe ich nicht genug, dass ich einen derartigen Verbrauch haben könnte.

    Wie sieht das bei Euch aus, verbraucht Ihr 10 kg Mehl pro Monat?

    Mein Beitrag zur Back-Challenge: Sieht doch fast wie auf dem Bild aus ;)

    Es fehlt nur die silberne Teekanne. Falls mir also mal jemand etwas schenken möchte... ^^


    'Himbeer-Streusel-Kuchen' (loaf al lamponi) aus dem Backbuch von Melissa Forti.

    Ich bin immer wieder angenehm überrascht von den Rezepten. Wenn ich die Zutatenliste lese, denke ich manchmal "langweilig". Der Geschmack belehrt mich hinterher aber eines besseren. :love:


    Moin Ihr Lieben,


    ich habe es doch tatsächlich endlich mal geschafft, mein Regal mit den ganzen Backbüchern und Unmengen von Backzeitschriften zu sortieren. :thumbup:

    Übrig geblieben ist die Kiste mit der Lose-Blatt-Sammlung - rausgerissene Seiten aus Zeitschriften, handschriftliche Rezepte von Freunden, Kopien aus Backbüchern, Rezeptvorschläge aus Betriebsanleitungen etc.

    Was mache ich nun damit? Einheften in einen Ordner? :/ Problem ist dann gelöst und alles sieht ordentlich aus. Aber so wirklich kann das nicht die Lösung sein...


    Spätestens wenn ich wieder im Netz unterwegs bin, finde ich neue Rezeptideen, die ich irgendwann unbedingt ausprobieren will und drucke mir die Anleitung aus bzw. schreibe es mir ab. Und in ein paar Wochen habe ich den Zettel mit dem "neuen Rezept" womöglich schon wieder vergessen. Einige Bloganbieter haben Apps, wo man eine große Anzahl an Backanleitungen bekommt, aber eben nur deren Rezepte und nicht die eigenen.


    Wie macht Ihr das?

    Gibt es Hilfsmittel z.B. Apps für die Rezeptorganisation?


    Freue mich über Eure Tipps und Vorschläge. Gerne auch Hinweise auf andere Hilfsmittel -sei es digital oder nicht- die einem die Organisation des 'leckersten Hobbys der Welt' erleichtern.

    Wenn man sich die Nachrichten ansieht, konnte man sich bedauerlicherweise schon ausrechnen, dass in 2 Monaten nicht wieder 'Business as usal' sein wird. Auf Großveranstaltung mit mehren tausend Teilnehmern jeglicher Art werden wir wohl noch etwas länger verzichten müssen.;(


    Mir tun Rolf Hofer & Katja Bock und das Team von der Messe Friedrichshafen leid. Sie sind immer so organisiert, engagiert und hilfsbereit. Haben für alle Wünsche und Vorschläge der Messebeteiligten stets ein offenes Ohr. <3 Wie immer sind sie auch in dieser Situation gut vorbereitet: ich habe schon einem Mail erhalten, wie es mit der Rückabwicklung der gebuchten Eintrittskarten etc. gehandhabt wird.


    Drücken wir mal die Daumen, dass 2022 der Albtraum endlich vorbei ist :!:

    Die Moderatorin hat sogar Erfahrung mit Backen...

    Meltem Kaptan hat damals zusammen mit Britt Hagedorn die 1. Staffel von 'Das große Backen' moderiert. ;)


    Ja, die Flirtversuche fand ich auch ziemlich daneben. :rolleyes:


    Ich empfand die Sendung auch als sehr unruhig. Mag natürlich am Zusammenschnitt liegen und weil die Moderatorin immer dabei war.



    Was mich auch so ein bißchen wundert, sind die Kommentare der Kandidaten "keine Ahnung", "noch nie gemacht"... Backen können sie doch alle oder sollten es zumindest, wenn sie sich für so eine Show bewerben:?:. Bei der Wickeltorte in Folge 3 sind alle an der Wickeloptik verzweifelt. Ich habe zwar auch noch keine Wickeltorte gebacken, aber ich wüsste wie es theoretisch geht.

    Und, wer hat sich die ersten beiden Folgen angesehen? Ich habe gestern Abend mir beide Folgen hintereinander angesehen.


    Für mich ist das Showkonzept eine Mischung aus 'Kitchen Impossible' und 'The Taste'. Die Idee finde ich grundsätzlich nicht schlecht.

    Aller Anfang ist schwer, bis man so die neuen Regeln drauf hat - egal ob als Zuschauer oder Kandidat. Zusätzlich wird die Sendung sicherlich auch am Bekanntheitsgrad und Erfolg von 'Das große Backen' gemessen und verglichen.


    Kurz zur Beschreibung der Sendung:

    • 5 Kandidaten treten gegen einander an. Abwechseln bringt jeder der Teilnehmer sein "Meisterstück" mit (in Folge 1 war es eine 'Barbie-Torte', in Folge 2 waren es Cupcakes).
    • Die anderen 4 Kandidaten bekommen je ein Stück von diesem Backwerk. Sie haben dann 5 Minuten Zeit für die Verkostung. In dieser Zeit sollen sie herausfinden/-schmecken, was im Gebäck enthalten ist.
    • Die Kandidaten können jetzt einen Joker setzen. Diesen müssen sie 1x einsetzen. Mit dem Joker verdoppeln sich die an diesem Backtag erreichten Punkte.
    • Danach haben sie 1 Minute Zeit sich im Einkaufsregal zu bedienen. Jeder Kandidat hat 3 Einkaufsregale, in denen die richtigen Zutaten für das "Meisterstück" stehen sowie diverse andere Backzutaten (wie z.B. auch Backmischungen). Nicht einkaufen müssen sie die Grundzutaten wie Butter, Eier, Mehl, Zucker. Davon können sie so viel nutzen, wie sie möchten.
    • Die Kandidaten backen alle ohne Rezept!
    • Am Ende soll der Kandidaten-Kuchen so schmecken und möglichst auch so aussehen wie das "Meisterstück". Dafür haben sie 2 Stunden Zeit.
    • Zum Schluss probieren Moderatorin, Experte und der Meisterstück-Bäcker alle Kandidatenergebnisse und bewerten diese. Es gibt ein Punktesystem: 1. Platz 4 Punkte; 2. Platz 3 Punkte; 3. Platz 2 Punkte und der 4. Platz erhält 1 Punkt.
    • Wer am Ende der Woche die meisten Punkte hat, gewinnt 2.500 €.


    Meine Meinung dazu...

    Ich persönlich finde die "Einkaufszeit" von 1 Min. bei so einem großen und absichtlich unübersichtlichem Regal zu kurz.

    Einerseits betont die Moderatorin, dass man nur das verwenden darf, was "eingekauft" wurde, sie werde diesbezüglich streng sein. Andererseits ist ausleihen/tauschen den Kandidaten untereinander erlaubt. Hebt sich das dann nicht auf?


    Der Experte in der Sendung, Matthias Ludwigs von 'TörtchenTörtchen', ist für mich ein Ruhepol und kommt angenehm rüber.


    Mit der Moderatorin hingeben habe ich so meine Schwierigkeiten. Ich finde sie echt anstrengend und ein wenig nervig...


    Bei der Verkostung durch die Jury sind die Kandidaten nicht mit dabei. Stattdessen steht auf jedem Arbeitsplatz neben dem Backwerk das Foto des Kandidaten. Ich finde da hätte sich VOX mehr Mühe mit den Bildern machen können. Die sehen nicht sehr schmeichelhaft aus.


    Alle halten großen Abstand zueinander. Das wird natürlich an den Corona-Auflagen liegen. Es wirkt aber merkwürdig. Da sollte die Moderatorin das evtl. für die Zuschauer nochmal explizit erwähnen.



    Was ist Eure Meinung zur Sendung?

    Sundance Ginge mir genauso.

    Das sieht man doch schon bei den technischen Prüfungen beim großen Backen. Falsche Reihenfolge der Zutaten und schon gelingt es nicht mehr.


    Bei Kitchen Impossible sind es gelernte Köche und die wissen, wie sie ein bestimmtes Ergebnis bekommen. Als Laie stelle ich mir das wahnsinnig schwierig vor. Nimmt man nur mal als Beispiel einen Käsekuchen, da gibt es so viele verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten.


    Übrigens im Trailer zur Sendung war auch Sebastian Kronseder zu sehen. Der war mal Kandidat beim großen Backen.

    Beim Sender VOX gibt es demnächst ebenfalls eine Backsendung. Unter dem Titel "Allererste Sahne - wer backt am Besten", treten 5 Kandidatinnen und Kandidaten gegeneinander an. Das Konzept ist an 'Kitchen Impossible' angelehnt. Nachbacken eines Kuchens ohne Rezept. Durch die Sendung führt Meltem Kaptan, die damals die erste Staffel von "Das große Backen" auf SAT1 moderiert hat.

    https://www.vox.de/cms/allerer…sten-4716205.html?c=10a16


    Sendetermin: ab Montag, 12. April 2021, jeweils 16 Uhr (20 Folgen)

    Der Spruch „Das Auge isst mit“ kommt nicht von ungefähr. Das wissen auch die vielen Anbieter von Backzeitschriften. Ein gutes Bild von einem perfekt in Szene gesetztem Kuchen weckt im Idealfall das Verlangen nach sofortigem Verzehr und / oder die Lust genau dieses Rezept nachbacken zu wollen. Gerade ging es mir mal wieder so. Auf dem Cover starrte mich ein verführerisches Gebäckteilchen an und auch das Oberthema der weiteren Rezepte hatte mich sofort in den Bann gezogen. Im Geiste riecht man die unterschiedlichen Aromen, erfreut sich innerlich schon an der cremigen Konsistenz der Füllung, lässt sich überraschen vom Crunch und kann es kaum erwarten den Traum wahr werden zulassen. Also Zeitschrift gekauft und ab nach Hause.


    Ein Blick auf das Rezept…die meisten Dingen sind im Haus… nur ein paar frische Zutaten wie z.B. Mascarpone sind noch zu besorgen. Dann kann es losgehen! Ach, halt… was steht da noch „rühren Sie das Zitronen-Puddingpulver in die Masse“.


    Na super, das hat mir noch gefehlt. Es ist doch immer das Gleiche. Kurz vor dem Wochenende oder am Wochenende selber stolpere ich über einen toll aussehenden Kuchen, der von der Anleitung her nicht so schwierig ist und lecker klingt. Mittendrin dann kommt da dieser Stolperstein. Bitte wo bekomme ich sofort Zitronen-Puddingpulver zum Kochen her? :/


    Nein, im Supermarkt finde ich nur Vanille, Schokolade, herbe Schokolade, Sahne, Mandel und Karamell, aber keine Zitrone.


    Klar, sagen jetzt einige von Euch „Tütchen kommt mir nicht in den Kuchen“. Das kann ich gut verstehen. Für meine Buttercreme rühre ich den Pudding auch ohne Tütchen an. Nur das Rezept verlangt 15g Puddingpulver (zum Vergleich in den Tütchen vom Doktor sind 41g). Wie soll ich das also ersetzen?


    Ich weiß es nicht und damit bleibt der Kuchen ungebacken. ;(


    Ich finde, bei Rezepten sollte am Anfang ein Warnhinweis stehen „Achtung, dieses Rezept können Sie nur mit Zutaten backen, die Sie nicht überall erhalten oder erst online bestellen müssen“. Damit könnte so mancher Frust -wenigsten bei mir- vermieden werden.



    Ach und weil wir gerade beim Thema Zitronen sind. Worüber ich mich außerdem noch aufregen kann, ist wenn im Rezept steht „Saft einer Zitrone“ :rolleyes:

    Bitte warum kann man nicht eine genaue Mengenangabe machen? Jede Zitrone ist anders und gibt unterschiedlich viel Flüssigkeit ab. Wenn man Pech hat, ruiniert man sich das ganze Gebäck.



    Kennt Ihr auch solche „Aufreger“? Dann erzählt doch mal.

    Interesse an einem Film-Tipp? Da kann ich den wunderbaren Film „Julie & Julia“ mit den großartigen Schauspielerinnen Meryl Streep und Amy Adams empfehlen. :love:


    Die Geschichte besteht aus zwei Erzählebenen. In der Gegenwart (2002) beschließt Julie (Amy Adams) alle 524 Rezepte aus dem Kochbuch „The Mastering of French Cooking“ von Julia Child (Meryl Streep) in einem Jahr nach zu kochen. Die Erlebnisse ihrer Küchenerfahrung stellt sie in einem Blog online.


    In Rückblenden dazu wird der lange Weg der Entstehungsgeschichte des beliebten amerikanischen Kochbuchs in den 50er Jahren geschildert. Julia Child hat durch das Erscheinen dieses Buches und die darauf später folgenden TV-Kochsendungen große Bekanntheit in den USA errungen.


    Ich habe den Film schon öfter gesehen und weiß genau, was passieren wird – nein, mitzusprechen kann ich die Dialoge noch nicht! Und trotz dessen ich den Film kenne, überkommt mich wirklich jedes Mal am Ende das übermächtige Verlangen in die Küche zu gehen und zu kochen.


    Ja, KOCHEN und nicht backen:!: Es klingt merkwürdig und dabei mache ich mir gar nicht so viel aus kochen. Ich bin noch nicht mal gut darin...



    Die Übermut :evil: saß die Tage auf meiner Schulter und meinte,

    • verrückte Idee – Du hast doch auch einen Blog (na ja FB-Account und diese Website) wie wär’s ein BACK-Buch durchzubacken? Es ist Lockdown, du bist im Homeoffice, nutz die Gelegenheit ausgiebig zu Backen, tolle Sache zu zaubern und neues zu lernen. Ein Jahr müsste das Projekt auch nicht dauern.“


    Ähm…


    Sofort meldete sich die Vernunft und machte auf ‚Bedenkenträgerin‘ :saint:

    • Nett, aber völlig unausgegorene Idee! Wozu soll das gut sein und was bringt das?

      Für wen willst Du denn backen? Die Nachbarn und die Kollegen im Büro winken doch jetzt schon ab, wenn du Kuchen mitbringst. Von den Kosten für den Zutaten ganz zu schweigen. Selber essen willst du ja wohl nicht! Da müssen im Gegenteil eher ein paar Kilos verschwinden. Ach ja, und welchem Backbuch soll überhaupt die Ehre zuteil werden… tztztz“.


    Tja, damit ist wohl abschließend alles gesagt.:S



    Und welche „verrückten“ Ideen hattet Ihr so in den vergangenen Monaten? Ich bin gespannt.




    :!:MyCakeStuff.de finanziert sich über Werbung. Dabei sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen und würden uns freuen, wenn Ihre Eure Einkäufe bei Amazon.de über unseren Werbelink abwickeln würdet (Click auf das Bild). Für Einkäufe über diesen Link erhalten wir eine Provision, die wir für den Betrieb unserer Community nutzen


    "Hallo, du bist ja Tortenexpertin und da hätte ich mal eine Frage..."

    Na, kommt Euch der Satz bekannt vor? ;)


    Klar, ich backe schon lange, habe viele Backbücher im Regal, gehe auf Wettbewerbe und schaue "Das große Backen", aber eine Expertin? Wohl eher gefährliches Halbwissen meinerseits. ^^

    Wenn ich gar an die Halbfinalfolge von DgB denke oder hätte Ihr gewusst, dass man Nougat nicht über kochendem Wasser schmelzen darf? Ich nicht!

    Wie dem auch sei, mein Freundeskreis vertraut auf "seine" Backexpertin, was mich natürlich ehrt. :love: Hier ein paar Beispiele aus jüngster Zeit.


    * * *


    23.09 Uhr - eingehende Nachricht über FB-Messenger


    "Hallo Britta, du bist ja Tortenexpertin. Was hast du den schon so für Hochzeitstorten gemacht? Wir brauchen eine in 14 Tagen. Ist das noch zu schaffen?"


    "Ob eine HT zu schaffen ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: wie groß soll sie sein (Etagen), das ist meist von der Gästeanzahl abhängig; wie soll die Torte sein (mit Fondant oder ohne); wie kompliziert die Füllungen, WER macht die Torte und welche Erfahrungen hat derjenige. Theoretisch mit viel gutem Willen bekommst Du eine Torte zum gewünschten Datum hin."


    "Und wenn du eine machst? Ich selber schaffe es nicht und so viele Gäste sind es wegen der Umstände auch nicht."


    "Schöne Idee, aber ich mache keine Auftragstorten, nur Dummies für Wettbewerbe".


    "Ach, so ein Mist. Schade, aber die sehen wirklich immer klasse aus. Die Bäcker hier bei uns sind halt so unfähig."



    Bei so einer Anfrage mag ich zwar die Freundin ungern enttäuschen, aber da bleibt mir nichts anderes übrig.;(



    * * *


    Meine Mutter erzählte mir neulich am Telefon, dass sie der Nachbarin Zimtsterne von mir mitgegeben hätte. Besagte Nachbarin rief auch kurz danach bei mir an und wollte wissen, wie ich bloß die Glasur so schön hinbekommen habe. Sie fand die Plätzchen toll. Wenn sie Zimtsterne backt, seien immer Luftblasen in der Glasur drin.


    Was soll man da raten? :/ Ich kann dann nur berichten, wie ich es handhabe: Eiweiß leicht aufschlagen und dann nach und nach den gesiebten Puderzucker unterarbeiten. Auf die ausgestochenen Plätzchen die Glasur auftragen und für ca. 15 Minuten stehen lassen, bevor sie gebacken werden.


    Die Reaktion auf den Tipp... "die Zeit habe ich nicht"...tja...



    * * *


    23 Uhr - eingehende SMS


    "Noch wach?"


    "Ja, ich arbeite noch an einem Beitrag"


    "Da hab ich ja Glück gehabt. Bin jetzt doch noch am backen. Kann man Zimtsterne nachbacken?"



    'nachbacken' :?: Damit konnte ich nichts anfangen und hab kurzerhand die Freundin mal angerufen, was da los ist.


    Sie hatte Angst, dass ihre Zimtsterne noch zu weich und nicht durchgebacken sind nach Ablauf der Backzeit.


    Da konnte ich die Sorge nehmen, dass ging mir früher auch so. Aus Angst habe ich die Plätzchen dann immer länger gebacken und hatte hinterher "Zimt-Wurf-Sterne". Deren Verzehr war nur kurzfristig und mit Tunken in Kaffee oder Tee zu empfehlen. Die Zimtsterne müssen weich aus dem Ofen kommen! Mit dem Backpapier vom heißen Blech ziehen und auskühlen lassen. Nicht auf dem heißen Blech stehen lassen, da dieses noch Wärme abgibt und sie dann tatsächlich "nachbacken" würden.



    * * *



    Wie man an diesen Beispielen sieht, treten "Back-Notfälle" immer in den späten Abendstunden auf. Das kann ich selber aus leidvoller Erfahrung nur bestätigen (s. Buttercreme-Krise bei Papa's Geburtstagstorte). Darum müssen Backfeen von Natur aus nachtaktiv sein, denn ihre "Sprechstunden" finden zu den unmöglichsten Zeiten statt. ;)

    Der Adventskalender hat sich im Laufe der Jahre verändert. Früher versteckten sich Bilder oder Sinnsprüche hinter den Türchen. Später kamen die "süßen" Varianten mit Schokolade hinzu. Mittlerweile gibt es sogar fast für jede Liebhaberei einen Spezialkalender: Kosmetik, Bier, Mineralien, Gewürze, Krimis etc. Daher habe ich mir mal die Mühe gemacht zu schauen, ob es für uns Backfeen auch besondere Adventskalender gibt.


    Die Auflistung / Reihenfolge ist völlig zufällig und ohne Wertung. Ich habe keinen der Kalender getestet:!:


    Superstreusel - SuperKalender

    Inhalt laut Angaben auf der Website:
    19 Dosen (55 Gramm) mit Super Streusel Mixen aus den aktuellen Kollektionen, Schokokugeln, Knusperkugeln und Zuckersticks / 1 SuperDrip & 4 Überraschungsprodukte / Drei exklusive Super Streusel Mixe, die es nur im Super Streusel Adventskalender gibt.
    Preis: 94,90 € (evtl. zzgl. Versandkosten)
    Zu beziehen über:
    https://www.superstreusel.de/p/superkalender



    Happy Sprinkles - Adventskalender
    Inhalt laut Angaben auf der Website:
    Insgesamt 16 Dosen (90g-Originalgröße) sind prall gefüllt mit bunten Streuselmixen, davon 5 brandneue, die es nur und komplett exklusiv in diesem Adventskalender gibt!!
    Eine superfancy Colour Mill Lebensmittelfarbe und 7 weitere Überraschungsprodukte verbergen sich hinter den Schubfächern.
    Preis: 99 € (evtl. zzgl. Versandkosten)
    Zu beziehen über:
    https://www.happysprinkles.de/pages/adventskalenderr



    Meine Backbox - Adventskalender
    Inhalt laut Angaben auf der Website:
    mit Zutaten, Dekoren, Formen & Backhelfern / inkl. Gutschein von 5–100 € / täglich Rezepte und Ideen zu den Produkten / Warenwert über 75 €
    Tipp: wenn man auf der Seite weiter runterscrollt, wird der Inhalt des Kalenders 2019 aufgelistet. Dadurch kann man einen Eindruck gewinnen, welche Art Waren/Produkte enthalten sein könnten.
    Preis: 59,90 € (evtl. zzgl. Versandkosten)
    Zu beziehen über:
    https://meinebackbox.de/adventskalender/




    Karolinas Zuckertraum - Adventskalender in "Klein" und "XL"
    Inhalt Kalender "Klein" laut Angaben auf der Website: Inhalt Kalender "XL" laut Angaben auf der Website:
    24 Türchen gefüllt mit Fondant, Marzipan, Glitzer und,und.und... 24 einzeln verpackte Päckchen voll bepackt mit Fondant, Marzipan, Backmischungen, Backförmchen, Marken- Zubehör, Ausstecher u.v.m. sowie ein Kurs Wertegutschein PLATIN
    Preis 49,90 € (evtl. zzgl. Versandkosten) Preis: 99 € (evtl. zzgl. Versandkosten)
    Zu beziehen über (dazu weit runterscrollen auf der Seite): Zu beziehen über (dazu weit runterscrollen auf der Seite):
    https://karolinas-zuckertraum.jimdofree.com/ https://karolinas-zuckertraum.jimdofree.com/






    Backen mit Christina (Österreich) - Adventskalender
    Inhalt laut Angaben auf der Website:
    Neben zahlreichen Rezeptideen enthält der Adventkalender viele nützliche Back- und Küchenutensilien, abwechslungsreiche weihnachtliche Backzutaten sowie jede Menge weitere Überraschungen aus meiner Backwelt. Da wäre das eigens entworfene „Backen mit Christina“ Häferl aus Keramik für gemütliche Pausen in der Arbeit oder daheim. Oder auch die stylische Baumwolltasche mit Potential zum neuen Alltagbegleiter Nummer 1. Sie bietet Platz für Einkäufe, ist ideal für Ausflüge oder einfach als Geschenk für ganz besondere Menschen. Häferl und Tasche werden dich und deine Umwelt auf jeden Fall zum Schmunzeln bringen.
    Preis: 95,00 € (evtl. zzgl. Versandkosten)
    Zu beziehen über
    https://www.backenmitchristina.at/produkt/adventkalender/




    Rezept-Adventskalender
    Wer sich hingegen täglich lieber von neuen Rezepten überraschen lassen will, wird hier fündig
    https://www.mein-adventskalend…/rezepte-adventskalender/




    Caros Zuckerzauber (Österreich)
    In den vergangenen Jahren hatte die liebe Caro ebenfalls einen selbstgepackten Adventskalender in limitierter Auflage im Angebot.
    Auf Nachfrage hat sie aber mitgeteilt, dass es in 2020 keinen Kalender geben wird.:(





    Solltet Ihr noch weitere Back-Adventskalender kennen, freue ich mich über Eure Hinweise.


    Bis zum 1.Dezember sind es übrigens noch genau...https://bit.ly/30vhavy