Beiträge von Britta

    OK, in Corona-Zeiten, wo alles verschoben oder abgesagt wird, sich mit Regeln bei Wettbewerben zu befassen, scheint ziemlich sinnlos. Ich finde aber aus aktuellem Anlass passt das aber trotzdem ganz gut.


    Bei RTL läuft seit 09. Januar 2022 aktuell die erste Staffel ihrer neuen Show „Master of Sweets – die fabelhafte Welt der Zuckerbäcker“.


    Sechs Profi-Patissier-Teams aus dem deutschsprachigen Raum nehmen daran teil. Die jeweiligen Zweierteams bekommen pro Sendung zwei Aufgaben gestellt (Streng genommen sind es eigentlich 3 Aufgaben ;)). Hier müssen sie ihren Ideenreichtum sowie ihr handwerkliches Können in den vier Kategorien CANDY, CAKE, FROZEN und CHOCOLATE unter Beweis stellen.


    In der ersten Runde (2 Std. Zeit) kämpfen die Teams um einen Sonderpunkt. Jeder der drei Juroren vergibt an das aus seiner Sicht beste Team seinen persönlichen Sonderpunkt.


    In der zweiten Challenge (8 Std. Zeit) müssen die Teilnehmer ein Schaustück zum jeweils vorgegebenen Thema erstellen. Nach gut der Hälfte der Zeit wurde bisher in den 2 Folgen jeweils immer eine unangekündigte Zusatzaufgabe gestellt. Dafür gab es zusätzlich weitere 60 Minuten Zeit.


    In Folge 2 ging es um CAKE :love:


    CAKE Haupt-Challenge:

    • Ein Tortenschaustück Thema Märchen
    • Mindesthöhe 80 cm
    • mit 4 Geschmäckern
    • max. 20 % Nicht-Kuchen-Elemente

    Zusatzaufgabe (musste in das Schaustück integriert werden)

    • Thema Schwerkraft
    • Zutaten: Rote Beete, Speck und Kakaofrucht


    Am Ende bewertet die Jury, bestehend aus den hoch dekorierten Profi-Patissiers Matthias Mittermeier, Brigitta Schickmaier und René Frank die Schaustücke nach einem Punktesystem. Die Sonderpunkte aus der ersten Runde wurden dann hinzugerechnet. Wer die wenigsten Punkte hat, muss die Show verlassen.


    Alle Teilnehmer sind vom Fach und haben teils langjährige Wettbewerbserfahrung – sei es national oder gar international. Und doch ist Team LILA in Folge 2 an der wichtigsten Regel bei Wettbewerben gescheitert…


    Als Motiv für ihre Märchentorte haben sie ‚Rotkäppchen und der böse Wolf‘ gewählt. Die Torte bestand aus 3 Etagen und war als Wald / Baum dekoriert. Separat noch handmodellierte wunderbare Schokoladenschaustücke. Es sah wirklich auf den ersten Blick toll aus. Die Jury hat auch die Modellierung z.B. beim Gewehr lobend erwähnt.


    Dennoch hat Team LILA nur 10 (!) von möglichen 30 Punkten erhalten und musste die Sendung nach dieser Runde verlassen (Zum Vergleich die Punkte der anderen 4 Paare: 16, 21, 25 und 26).


    Was war passiert? :/


    Sie haben die Regeln nicht richtig GELESEN und umgesetzt!


    Statt einem Schaustück mit integrierter Zusatzaufgabe, habe sie insgesamt 7 einzelne Teile abgeliefert. Zudem enthielt ihre Präsentation mehr als 20% Nicht-Kuchen-Elemente (3 große Modellierungen aus Schokolade). Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie bei der Dekoration ihrer Wald-/ Baum-Torte echtes Moos und echte Tannzapfen verwandt haben. Ein absolutes No-Go, wie der eine Juror sagte.


    Fazit: Wenn Du Dich für einen Wettbewerb anmeldest…

    • Lies die Regeln:!:
    • Lies die Regeln:!:
    • Erstelle Dein Konzept
    • Lies die Relgen nochmal und überprüfe Dein Konzept:!:


    Wer sich die ganze Folge anschauen möchte, hier der Link zu TVNOW




    Hier noch mehr Tipps --> Die TOP 10 der häufigsten Verstößen bei Tortenwettbewerben

    Und, wie hat Euch die erste Folge gefallen?

    Auf alle Fälle hat sich das Sprichwort bewahrheitet: 'Die Letzten werden die Ersten sein'.:thumbup: Team Gelb hat das Feld von hinten aufgerollt.


    Ich persönlich fand das Studio/Ambiente sehr schön. Es war nicht so nüchtern.

    Daniel Hartwich hat das ganz gut gemacht. Das Wortspiel "Candy"-daten fand ich anfangs witzig, aber je häufiger man es hört...

    Gut fand ich, dass sie immer wieder die jeweilige Aufgabe der Teilnehmer eingeblendet und auch einige Fachbegriffe über Einblendungen erklärt haben.


    Als Laie hätte ich mir evtl. noch ein bißchen mehr Erklärung zum Zuckerziehen gewünscht oder auch einen längeren Blick auf die jeweiligen Tätigen. Die Juroren sagten z.B. gleichmäßig farbige Zuckerbänder zu machen sei extrem schwierig. Wenn die Kamera diesen Herstellungsprozesse vielleicht hätte begleiten können.


    Bei der Präsentation der Schaustücke war das sehr schön dekorierte Studio dann für mich als Zuschauer doch ein Nachteil. Man konnte die einzelnen Elemente der Zuckerkunst nicht sofort erkennen. Es verschmolz ein wenig mit dem Hintergrund.

    Bei der Speed-Challenge scheint selbst RTL kaum Bildmaterial vom fertigen Stück von Team Gelb gehabt zu haben. Sehr schade. Hätte es gerne gesehen.

    VOX zeigt ab 24. Januar 2022 die zweite Staffel seiner täglichen Nachmittagsbackshow "Allererste Sahne - Wer back am Besten".

    Ob es Änderungen bei den Regeln oder beteiligten Personen gibt, ist nicht bekannt. Lassen wir uns also überraschen.


    Im April/Mai 2021 wurde die erste Staffel gesendet. Sie umfasste 20 Ausgaben (5 pro Woche). Unter den Kandidaten waren auch einige Gesichter, die man als Teilnehmer von 'Das große Backen' kennt.


    Die ersten Folgen dieser neuen Sendung wurde damals bei uns im Forum heiß diskutiert. Hier kannst Du es nachlesen.

    Das war ein Herzschlagfinale bei 'Das große Backen'. Julia und Hannes trennten am Ende nur 0,5 Punkte:!: Beide Torten sahen sensationell aus. Sehr schade, dass man als Zuschauer die Gebäcke nicht verkosten kann. Die beschriebenen Füllungen hörten sich gar köstlich an.:love:


    Die neu eingeführte Punktevergabe in dieser Staffel fand ich grundsätzlich gut. Das man aber hinterher sich immer erst bei Facebook oder Instagram einloggen musste, um zu erfahren, wie bewertet wurde, fand ich ein bißchen nervig. Eine bessere Lösung wüßte ich spontan aber auch nicht. Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass während der gesamten Staffel Enie nicht mehr so häufig auf den Gewinn (goldenden Cupcake, eigenes Backbuch und Geldpreis) hingewiesen hat. In früheren Staffeln empfand ich das nämlich als teilweise sehr penetrant.


    Wie gefiel Euch diese Staffel?



    Damit nach diesem spannenden Finale die Entzugserscheinungen für die Zuschauer nicht zu groß werden, startet SAT1 gleich im neuen Jahr die Promi-Staffel von 'Das große Backen' am Mittwoch, 12. Januar 2022. Das ist doch mal ein schönes verfrühtes Weihnachtsgeschenk für die Fans. <3

    Jetzt wirft nach SAT1 und VOX auch RTL seinen Hut in den Ring und bringt eine eigene Backshow raus.

    Ab 9. Januar 2022 präsentiert Daniel Hartwich die vierteilige Showreihe 'Master of Sweets - Die fabelhafte Welt der Zuckerbäcker'. Sechs Profi-Patissier-Teams aus dem deutschsprachigen Raum nehmen daran teil.


    Die Teilnehmer:

    Team Gelb 💛
    Carolin Brunner (33) aus Schwandorf. Spezialgebiet: Torten, Schokolade + Tina Herzog (39) aus Haselünne. Spezialgebiet: 3D Torten, Schaustücke

    Team Rot ❤️ (ausgeschieden in Folge 3 / Halbfinale)
    Joachim Habiger (58) aus Fellbach. Spezialgebiet: Zucker + Xuan Anh Luong (35) aus Hamburg. Spezialgebiet: Zucker, Schokolade

    Team Lila 💜 (ausgeschieden in Folge 2)
    Martin Studeny (37) aus Salzburg. Spezialgebiet: Torten, Schokolade, Zucker, Eis + Sarah Hessenberger (20) aus Kirchham (Bezirk Gmunden). Spezialgebiet: Schokolade, Torten

    Team Blau 💙 (ausgeschieden in Folge 1)
    Sebastian Bator (34) aus Nufringen. Spezialgebiet: Schokolade + Max Müller (29) aus Ludwigsburg. Spezialgebiet: Schokolade, Geschmack, Eis

    Team Orange 🧡
    Vanessa Schnyder (30) aus Zürich. Spezialgebiet: Schokolade, Zucker, Schaustücke + Patrick Beereuther (27) aus Zürich. Spezialgebiet: Kuchen, Torten

    Team Grün 💚
    Benjamin Kunert (39) aus Waialua (Hawaii). Spezialgebiet: Geschmack und Schokolade + Sebastian Kraus (35) aus Andernach. Spezialgebiet: Geschmack und Schokolade



    Die jeweiligen Zweierteams bekommen umfangreiche Aufgaben gestellt und müssen ihren Ideenreichtum sowie ihr handwerkliches Können in den vier Kategorien Candy, Cake, Frozen und Chocolate unter Beweis stellen. Von ganzen Landschaften aus Zucker über Miniatur-Törtchen, bis hin zu riesigen Schaustücken aus Schokolade.


    Am Ende jeder Folge bewertet eine professionelle Jury, bestehend aus den hoch dekorierten Profi-Patissiers Matthias Mittermeier, Brigitta Schickmaier und René Frank, die süßen Meisterwerke nach einem Punktesystem und entscheidet, wer die Sendung verlassen muss. In der Finalshow bleiben drei Teams übrig, die um den Titel des "Master of Sweets" kämpfen. Dem Gewinner-Team winkt ein Siegerpokal und 25.000 Euro Preisgeld.



    Das Ganze klingt für mich ähnlich wie die Profi-Staffel von 'Das große Backen'. Wir dürfen gespannt sein, was RTL sich überlegt hat.

    Tina Herzog vom Team Gelb dürfte einigen bekannt sein. Sie war sehr häufig Teilnehmerin der 'Tortenshow' in Hamburg und hat dort regelmäßig GOLD abgeräumt.

    Hallo Gaby aus Oberstdorf, herzlich willkommen!

    An Oberstdorf habe ich persönlich schöne Erinnerungen. :love: Mit meiner Tante bin ich als Kind oft in den Sommerferien dort gewesen.


    Danke für Deinen Veranstaltungshinweis auf die neue Messe. Backen + Grillen hätte ich persönlich auf den ersten Blick nicht zusammengebracht, aber ich lasse mich stets von neuem überraschen!

    Berichte später gerne mal, was dort im Backbereich los sein wird.

    Schokolade fragt nicht, Schokolade versteht! <3Damit ist das Wesentliche zum "Tag der Schokolade" am 7. Juli gesagt.


    Pro Kopf verbrauchen wir Deutschen laut Statistik ca. 6 kg Schokolade und Schokoladenwaren. Das scheint mir viel zu wenig. Wenn ich nur daran denke, welche Mengen ich beim Backen verbrauche... da solltest Du lieber aufpassen, dass Du noch Schokolade abbekommst. ^^


    2020 Jahr war Milka die beliebteste Marke für Tafelschokolade in Deutschland. Milka war jedoch nicht nur die beliebteste, sondern war laut der Mitteldeutschen Markenstudie im Jahr 2020 auch die bekannteste Marke für Schokoladenprodukte. Der Anteil der Personen, die 2020 Schokolade von Ritter Sport gegessen haben, lag bei knapp 28,1 Prozent und entsprechend auf dem zweiten Rang. Mit einem Anteil von ungefähr 16,1 Prozent aller Nennungen rankte Lindt auf dem dritten Platz (Quelle: Statista.de)


    Ich persönlich ziehe andere Marken vor, aber sowas ist ja wie immer Geschmackssache. ;)



    Wenn Du sicherstellen willst, dass es immer genügend Kakao für Deine Lieblingsschoki gibt, dann hätte ich hier noch einen Vorschlag: Es gibt verschiedene soziale Projekte, mit denen man Kakaoplantagen unterstützen kann.


    Bei FOREST FINANCE kannst Du eine Kakaobaumpatenschaft erwerben

    https://www.forestfinance.de/p…Joo9pIqAzUcxoC5-YQAvD_BwE


    und bei CROWDFARMING kannst Du einen Kakaobaum adoptieren und erhältst sogar Kakaobohnen & Schokolade geliefert

    https://www.crowdfarming.com/de/farmer/auro-chocolate/up/kakaobaum
    https://www.crowdfarming.com/de/farmer/saloy/up/kakaobaum-patenschaft-monasteri


    Kakaofrüchte und -bohnen Bild von Jing auf Pixabay


    Die Redaktion von Oberfalz-Medien sucht für ihr neues Backbuch "Ober(pfalz)lecker" noch Rezepte von Lesern. Das neue Backbuch soll bereits im Oktober erscheinen.


    • Willkommen sind süße, aber auch pikante Back-Rezepte
    • Gerne darf es auch ein ausgefallenes Rezept sein
    • Auch traditionelles Oberpfälzer Gebäck ist willkommen: Rezepte, wie man sie von der Oma kennt
    • Gesucht sind auch noch Rezepte für Gebäck mit Fondant und Torten
    • Unter allen Einsendern werden Preise verlost


    Online-Artikel von 'Onetz.de' vom 25.06.2021 / Hier geht's zum ganzen Beitrag.

    Ich bin seit längerem in einigen Tortengruppen Mitglied. Die beliebtesten Fragen, mal von Rezeptwünschen abgesehen, sind „Welchen Fondant benutzt ihr?“, „Ich will mir eine Küchenmaschine kaufen, welche könnt ihr empfehlen?“ und „Was für Werkzeug / Zubehör muss ich unbedingt für Motivtorten haben?“.


    Auf alle drei gibt es meistens sehr viele Kommentare. Aber gerade die letzte Frage ist nicht einfach zu beantworten und sehr subjektiv. Ich mache seit über einem Jahrzehnt Motivtorten und habe einen ganzen Schrank von Utensilien von wirklich hilfreich/nützlich bis nice to have. Klar, mit den richtigen Profi-Werkzeugen ist manches einfacher. Allerdings sollten Einsteiger erstmal testen, ob das Hobby etwas für sie ist, bevor sie anfangen viel Geld für Zubehör auszugeben. Und man kann in der Tat seeehr viel Geld dafür ausgeben.


    Was mir aber immer wieder auffällt, das absolut wichtigste Ding -zumindest wie ich finde- ;) wird nie empfohlen oder aufgelistet…


    Du fragst dich jetzt sicher, was das sein könnte und ob DU es hast? Einen Tipp will ich dir geben: es ist relativ günstig und man bekommt es bei einem bestimmten Möbelhaus.


    Na, schon eine Idee? Vorwiegend ist es ‚blau‘. Es wurden aber auch schon ‚rosa‘-Varianten gesichtet. Selbstredend besitze ich beide Sorten. :)


    Was es ist? Die allseits beliebte und bekannte IKEA-TRAGETASCHE!



    Gut, ich sehe jetzt bei einigen Lesern ein Fragezeichen im Gesicht. Dann will ich es gerne erläutern.


    Dein Kuchen ist fertig dekoriert und Bilder für Social Media sind gemacht. Findet der Verzehr deines Kunstwerks bei dir daheim statt, ist alles kein Problem! Soll das Schmuckstück aber an einem anderen Ort präsentiert werden, musst du es sicher verpacken und transportieren.


    Klar gibt es diverse Anbieter von Kuchenboxen für den Transport, aber diese sind in der Regel nicht hoch genug (der Tupper-Container „Wiener Walzer“ hat z.B. nur 14 cm Höhe). Als bedarf es einem Torten-Karton oder Styropor-Box mit entsprechender Höhe, in dem ihr die Torte transportieren könnt. So eine Torte samt Box hat Gewicht und kann unhandlich sein. An dieser Stelle kommt jetzt die IKEA-Tragetasche ins Spiel. In ihr kam man wunderbar seine Box platzieren und auf Reisen gehen.


    Kurzum: Bei den „zwei wichtigsten Dingen“ handelt es sich um einen entsprechend großen und hohen Karton sowie die IKEA-Tasche.:*



    Tortenbox_auf_Reisen.jpg

    Bei meiner Suche für Dich nach Neuigkeiten und Kuriosem aus der Backwelt, bin ich auf 'Bake Affair' in Österreich gestoßen. Ihr Liefergebiet umfasst Österreich und Deutschland. Sie bieten u.a. Backbox-Abos an.

    An sich sind Backboxen-Abos nichts besonderes und es gibt in Deutschland auch schon einige Anbieter dafür (Tipp: In den MyCakePlaces findest Du eine Auflistung).


    Allerdings bieten sie neben den Backboxen ein Abo an, was mich etwas überrascht hat: Sie liefern Dir monatlich 10 kg Mehl nach Hause.:huh:

    https://www.bakeaffair.at/mehlabo/



    Zur Weihnachtszeit könnte ich mir das ja noch irgendwie vorstellen, aber sonst...:/ Wahrscheinlich backe ich nicht genug, dass ich einen derartigen Verbrauch haben könnte.

    Wie sieht das bei Euch aus, verbraucht Ihr 10 kg Mehl pro Monat?

    Mein Beitrag zur Back-Challenge: Sieht doch fast wie auf dem Bild aus ;)

    Es fehlt nur die silberne Teekanne. Falls mir also mal jemand etwas schenken möchte... ^^


    'Himbeer-Streusel-Kuchen' (loaf al lamponi) aus dem Backbuch von Melissa Forti.

    Ich bin immer wieder angenehm überrascht von den Rezepten. Wenn ich die Zutatenliste lese, denke ich manchmal "langweilig". Der Geschmack belehrt mich hinterher aber eines besseren. :love:


    Moin Ihr Lieben,


    ich habe es doch tatsächlich endlich mal geschafft, mein Regal mit den ganzen Backbüchern und Unmengen von Backzeitschriften zu sortieren. :thumbup:

    Übrig geblieben ist die Kiste mit der Lose-Blatt-Sammlung - rausgerissene Seiten aus Zeitschriften, handschriftliche Rezepte von Freunden, Kopien aus Backbüchern, Rezeptvorschläge aus Betriebsanleitungen etc.

    Was mache ich nun damit? Einheften in einen Ordner? :/ Problem ist dann gelöst und alles sieht ordentlich aus. Aber so wirklich kann das nicht die Lösung sein...


    Spätestens wenn ich wieder im Netz unterwegs bin, finde ich neue Rezeptideen, die ich irgendwann unbedingt ausprobieren will und drucke mir die Anleitung aus bzw. schreibe es mir ab. Und in ein paar Wochen habe ich den Zettel mit dem "neuen Rezept" womöglich schon wieder vergessen. Einige Bloganbieter haben Apps, wo man eine große Anzahl an Backanleitungen bekommt, aber eben nur deren Rezepte und nicht die eigenen.


    Wie macht Ihr das?

    Gibt es Hilfsmittel z.B. Apps für die Rezeptorganisation?


    Freue mich über Eure Tipps und Vorschläge. Gerne auch Hinweise auf andere Hilfsmittel -sei es digital oder nicht- die einem die Organisation des 'leckersten Hobbys der Welt' erleichtern.

    Wenn man sich die Nachrichten ansieht, konnte man sich bedauerlicherweise schon ausrechnen, dass in 2 Monaten nicht wieder 'Business as usal' sein wird. Auf Großveranstaltung mit mehren tausend Teilnehmern jeglicher Art werden wir wohl noch etwas länger verzichten müssen.;(


    Mir tun Rolf Hofer & Katja Bock und das Team von der Messe Friedrichshafen leid. Sie sind immer so organisiert, engagiert und hilfsbereit. Haben für alle Wünsche und Vorschläge der Messebeteiligten stets ein offenes Ohr. <3 Wie immer sind sie auch in dieser Situation gut vorbereitet: ich habe schon einem Mail erhalten, wie es mit der Rückabwicklung der gebuchten Eintrittskarten etc. gehandhabt wird.


    Drücken wir mal die Daumen, dass 2022 der Albtraum endlich vorbei ist :!:

    Die Moderatorin hat sogar Erfahrung mit Backen...

    Meltem Kaptan hat damals zusammen mit Britt Hagedorn die 1. Staffel von 'Das große Backen' moderiert. ;)


    Ja, die Flirtversuche fand ich auch ziemlich daneben. :rolleyes:


    Ich empfand die Sendung auch als sehr unruhig. Mag natürlich am Zusammenschnitt liegen und weil die Moderatorin immer dabei war.



    Was mich auch so ein bißchen wundert, sind die Kommentare der Kandidaten "keine Ahnung", "noch nie gemacht"... Backen können sie doch alle oder sollten es zumindest, wenn sie sich für so eine Show bewerben:?:. Bei der Wickeltorte in Folge 3 sind alle an der Wickeloptik verzweifelt. Ich habe zwar auch noch keine Wickeltorte gebacken, aber ich wüsste wie es theoretisch geht.

    Und, wer hat sich die ersten beiden Folgen angesehen? Ich habe gestern Abend mir beide Folgen hintereinander angesehen.


    Für mich ist das Showkonzept eine Mischung aus 'Kitchen Impossible' und 'The Taste'. Die Idee finde ich grundsätzlich nicht schlecht.

    Aller Anfang ist schwer, bis man so die neuen Regeln drauf hat - egal ob als Zuschauer oder Kandidat. Zusätzlich wird die Sendung sicherlich auch am Bekanntheitsgrad und Erfolg von 'Das große Backen' gemessen und verglichen.


    Kurz zur Beschreibung der Sendung:

    • 5 Kandidaten treten gegen einander an. Abwechseln bringt jeder der Teilnehmer sein "Meisterstück" mit (in Folge 1 war es eine 'Barbie-Torte', in Folge 2 waren es Cupcakes).
    • Die anderen 4 Kandidaten bekommen je ein Stück von diesem Backwerk. Sie haben dann 5 Minuten Zeit für die Verkostung. In dieser Zeit sollen sie herausfinden/-schmecken, was im Gebäck enthalten ist.
    • Die Kandidaten können jetzt einen Joker setzen. Diesen müssen sie 1x einsetzen. Mit dem Joker verdoppeln sich die an diesem Backtag erreichten Punkte.
    • Danach haben sie 1 Minute Zeit sich im Einkaufsregal zu bedienen. Jeder Kandidat hat 3 Einkaufsregale, in denen die richtigen Zutaten für das "Meisterstück" stehen sowie diverse andere Backzutaten (wie z.B. auch Backmischungen). Nicht einkaufen müssen sie die Grundzutaten wie Butter, Eier, Mehl, Zucker. Davon können sie so viel nutzen, wie sie möchten.
    • Die Kandidaten backen alle ohne Rezept!
    • Am Ende soll der Kandidaten-Kuchen so schmecken und möglichst auch so aussehen wie das "Meisterstück". Dafür haben sie 2 Stunden Zeit.
    • Zum Schluss probieren Moderatorin, Experte und der Meisterstück-Bäcker alle Kandidatenergebnisse und bewerten diese. Es gibt ein Punktesystem: 1. Platz 4 Punkte; 2. Platz 3 Punkte; 3. Platz 2 Punkte und der 4. Platz erhält 1 Punkt.
    • Wer am Ende der Woche die meisten Punkte hat, gewinnt 2.500 €.


    Meine Meinung dazu...

    Ich persönlich finde die "Einkaufszeit" von 1 Min. bei so einem großen und absichtlich unübersichtlichem Regal zu kurz.

    Einerseits betont die Moderatorin, dass man nur das verwenden darf, was "eingekauft" wurde, sie werde diesbezüglich streng sein. Andererseits ist ausleihen/tauschen den Kandidaten untereinander erlaubt. Hebt sich das dann nicht auf?


    Der Experte in der Sendung, Matthias Ludwigs von 'TörtchenTörtchen', ist für mich ein Ruhepol und kommt angenehm rüber.


    Mit der Moderatorin hingeben habe ich so meine Schwierigkeiten. Ich finde sie echt anstrengend und ein wenig nervig...


    Bei der Verkostung durch die Jury sind die Kandidaten nicht mit dabei. Stattdessen steht auf jedem Arbeitsplatz neben dem Backwerk das Foto des Kandidaten. Ich finde da hätte sich VOX mehr Mühe mit den Bildern machen können. Die sehen nicht sehr schmeichelhaft aus.


    Alle halten großen Abstand zueinander. Das wird natürlich an den Corona-Auflagen liegen. Es wirkt aber merkwürdig. Da sollte die Moderatorin das evtl. für die Zuschauer nochmal explizit erwähnen.



    Was ist Eure Meinung zur Sendung?

    Sundance Ginge mir genauso.

    Das sieht man doch schon bei den technischen Prüfungen beim großen Backen. Falsche Reihenfolge der Zutaten und schon gelingt es nicht mehr.


    Bei Kitchen Impossible sind es gelernte Köche und die wissen, wie sie ein bestimmtes Ergebnis bekommen. Als Laie stelle ich mir das wahnsinnig schwierig vor. Nimmt man nur mal als Beispiel einen Käsekuchen, da gibt es so viele verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten.


    Übrigens im Trailer zur Sendung war auch Sebastian Kronseder zu sehen. Der war mal Kandidat beim großen Backen.

    Beim Sender VOX gibt es demnächst ebenfalls eine Backsendung. Unter dem Titel "Allererste Sahne - wer backt am Besten", treten 5 Kandidatinnen und Kandidaten gegeneinander an. Das Konzept ist an 'Kitchen Impossible' angelehnt. Nachbacken eines Kuchens ohne Rezept. Durch die Sendung führt Meltem Kaptan, die damals die erste Staffel von "Das große Backen" auf SAT1 moderiert hat.

    https://www.vox.de/cms/allerer…sten-4716205.html?c=10a16


    Sendetermin: ab Montag, 12. April 2021, jeweils 16 Uhr (20 Folgen)