Wafer Paper für Rüschen an "BabyKorb"?

  • Hallo zusammen,

    als Tauftorte möchte ich gern einen Babykorb machen, mit Rüschen drum herum.
    Bei Fondant habe ich Angst, dass das reisst, wenn ich zu dünn ausrolle, bei Blütenpaste, dass es zu schnell trocken und dann brüchig wird.
    Ich hab an Waver Paper gedacht - aber keinerlei Erfahrung damit.
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass man Waver Paper mit piping gel bestreichen muss, um es "gefügig" zu machen. Ist das so? Und wird das ganze dann mit Kleber angeklebt?
    Oder reicht Wasser?
    Leider bin ich beim aufspritzen eine absolute Niete... deshalb kann ich das auch nicht mit Buttercreme machen :(

    Zur Hülfe bitte!

  • Betty
  • Hallo ClaudiaK. , welche schöne Idee Wafer-Paper als Rüschen zu verwenden, vor allem, da dieses später noch noch "weich" und "biegsam" bleibt.


    Bedauerlicherweise habe ich nicht viel Erfahrung damit (nur einen Kurzworkshop zur Einführung).

    Dort haben wir das Wafer-Paper mit einem Gemisch aus Wasser + Glyzerin befeuchtet, um es gefügig zu machen. Einen Extra-Kleber brauchte es da nicht mehr.

    Nur weiß ich nicht, wie Du das Wafer-Paper wellig -rüschig- machen willst?


    Alternativ könntest Du es evtl. auch mit ArtGel (die Sorte für Lebensmittel) behandeln. Dann bleibt es ebenfalls biegsam.

    Ich habe neulich Wafer-Paper mit ArtGel eingestrichen und dann später mit dem Stanzer Kreise ausgestochen. Diese habe ich dann als Deko auf einer Torte verwandt. Ob und wie man das dann "rüschig" bekommt, weiß ich nicht.


    Wäre Modellierfondant / Modellierschokolade sonst noch eine Alternative?