Soll ich oder soll ich nicht? Verrückte Idee im Lockdown

  • Interesse an einem Film-Tipp? Da kann ich den wunderbaren Film „Julie & Julia“ mit den großartigen Schauspielerinnen Meryl Streep und Amy Adams empfehlen. :love:


    Die Geschichte besteht aus zwei Erzählebenen. In der Gegenwart (2002) beschließt Julie (Amy Adams) alle 524 Rezepte aus dem Kochbuch „The Mastering of French Cooking“ von Julia Child (Meryl Streep) in einem Jahr nach zu kochen. Die Erlebnisse ihrer Küchenerfahrung stellt sie in einem Blog online.


    In Rückblenden dazu wird der lange Weg der Entstehungsgeschichte des beliebten amerikanischen Kochbuchs in den 50er Jahren geschildert. Julia Child hat durch das Erscheinen dieses Buches und die darauf später folgenden TV-Kochsendungen große Bekanntheit in den USA errungen.


    Ich habe den Film schon öfter gesehen und weiß genau, was passieren wird – nein, mitzusprechen kann ich die Dialoge noch nicht! Und trotz dessen ich den Film kenne, überkommt mich wirklich jedes Mal am Ende das übermächtige Verlangen in die Küche zu gehen und zu kochen.


    Ja, KOCHEN und nicht backen:!: Es klingt merkwürdig und dabei mache ich mir gar nicht so viel aus kochen. Ich bin noch nicht mal gut darin...



    Die Übermut :evil: saß die Tage auf meiner Schulter und meinte,

    • verrückte Idee – Du hast doch auch einen Blog (na ja FB-Account und diese Website) wie wär’s ein BACK-Buch durchzubacken? Es ist Lockdown, du bist im Homeoffice, nutz die Gelegenheit ausgiebig zu Backen, tolle Sache zu zaubern und neues zu lernen. Ein Jahr müsste das Projekt auch nicht dauern.“


    Ähm…


    Sofort meldete sich die Vernunft und machte auf ‚Bedenkenträgerin‘ :saint:

    • Nett, aber völlig unausgegorene Idee! Wozu soll das gut sein und was bringt das?

      Für wen willst Du denn backen? Die Nachbarn und die Kollegen im Büro winken doch jetzt schon ab, wenn du Kuchen mitbringst. Von den Kosten für den Zutaten ganz zu schweigen. Selber essen willst du ja wohl nicht! Da müssen im Gegenteil eher ein paar Kilos verschwinden. Ach ja, und welchem Backbuch soll überhaupt die Ehre zuteil werden… tztztz“.


    Tja, damit ist wohl abschließend alles gesagt.:S



    Und welche „verrückten“ Ideen hattet Ihr so in den vergangenen Monaten? Ich bin gespannt.




    :!:MyCakeStuff.de finanziert sich über Werbung. Dabei sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen und würden uns freuen, wenn Ihre Eure Einkäufe bei Amazon.de über unseren Werbelink abwickeln würdet (Click auf das Bild). Für Einkäufe über diesen Link erhalten wir eine Provision, die wir für den Betrieb unserer Community nutzen


  • Betty
  • Meryl Streep mag ich als Schauspielerin ja sehr, den Film setze ich gleich auf meine Muss-ich-noch-sehen-Liste.

    Verrückt finde ich deine Idee gar nicht, liebe Britta. Ohne verrückte Ideen gäb's nicht so viel dolles Zeuch wie heutzutage. Eine abgespeckte Version kannst du ja dennoch machen, etwa ein Rezept pro Monat. Hattest du nicht auch mal die Idee, man solle blind ins Regal greifen, und irgendwo zufällig eine Seite aufschlagen und genau das Rezept dann nachbacken? Beide Ideen ließen sich doch verbinden?

  • Ich weiß gar nicht ob ich diesen Film kenn, hab ich mir jetzt gleich mal auf meine "wachliste" gesetzt <3

    und ja, ich kenn das Problem... Backen und kochen ist fantastisch, aber wenn man alleine wohnt, wohin damit...

    aber die Idee ist genial <3

  • Mit diesem Rezept:


    1.Die Pfirsiche in ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen.

    2.Aus Mehl, Zucker, Ei und der kalten Butter einen Mürbeteig herstellen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und für ca. 45 Min. kalt legen.

    3.Die Eier trennen und das Eiweiß zur Seite stellen. In einer Schüssel die Eigelbe mit der Sahne verquirlen.

    4.In einer Rühr Schüssel Quark, Mascarpone, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver cremig schlagen. Die Eigelb -Sahne Mischung dazugeben und unterrühren. Das Eiweiß sehr steif schlagen und unterheben.

    5.Den Mürbeteig in eine vorbereitete Springform geben, auf dem Boden ausrollen und einen ca. 4 cm hohen Rand hochziehen. Den Boden nun mit Gries ausstreuen. Die Pfirsich Hälften auf dem Boden verteilen und die Masse darauf verteilen.

    6.Den Kuchen nun in den auf 175 Grad ( Umluft ) vorgeheizten Backofen stellen und ca. 65 - 70 Min. backen. Sollte er zu dunkel werden die letzten 30 Min. mit Alufolie abdecken. Nach der Backzeit aus dem Backofen nehmen, 15 Min. abkühlen lassen, Rand entfernen und auskühlen lassen.