Beiträge von Keyforcakes

    Wettbewerbe online sind eine nette Idee, allerdings nie gleichzustellen mit live Wettbewerben. Vorteilhafte Fotos können einfach zu viel Fehler Kaschieren. Trotzdem ist es für viele sicher eine gute Gelegenheit sich einer neuen Herausforderungen zu stellen.


    Bei den Demos und Online-Kursen die momentan angeboten werden ist das Angebot mittlerweile enorm, fast schon zu groß. Aber für viele eine fantastische Gelegenheit in tolle Techniken hineinschnüffeln zu können.

    Bei Cakeflix durfte ich sogar am 2. Wochenende (4. April 2020) mit dabei sein. wer Lust hat sich dieses Kleine Tutorial anzuschauen kann das gerne machen:



    Mittlerweile werden ja auch Gebührenpflichtige Seminare angebotene. Ich bin mir da immer noch etwas unsicher.

    würde Euch das interessieren? Wie würdet Ihr Euch so ein live Seminar vorstellen? zum gleich selber mitmachen, so dass ich Eure Arbeiten auch sehe, oder eher wie die Demo, aber dafür detaillierteres Angebot der Techniken, Handout und Support?

    Eure Meinung würde mich da sehr interessieren. Was würdet Ihr ausgeben für ein online Seminar ( in meinem Fall Modellieren mit Fondant)


    Tatsache ist das der Markt sich verändern wird und muss. Viele von uns müssen uns irgendwie neu Erfinden, und online Seminare wären eventluell einer der Möglichkeiten


    wäre schön darüber Eure Meinung zu erfahren.

    alles Liebe

    ja, das war letzten Samstag ein Richtiger Cake Marathon ;)

    Ich werde dort nächsten Samstag um 12:00 Uhr (Deutsche Zeit) kleine Gesichter modellieren. Vielleicht interessiert es ja jemanden.

    Bin selber schon gespannt wie das technisch alles klappt


    Na dann, vielleicht bis zum Samstag 04. April

    Bleibt gesund, Eure Nicola

    also ich packe meine Lace immer gut in Plastikfolie ein und Bewahre sie in einem Tupper auf. Wenn ich sie sehr lange nicht benötige, verwende ich mein Vakuumier-Gerät, das hält dann ewig.


    Bin mir nicht ganz sicher ob es Produkte gibt die generell flexibler sind und es auch bleiben. Ein Schülerin von mir hat mir mal selbstgemachte Spitze mitgebracht, die waren sehr sehr lang flexibel und war nur minimal eingepackt. Das Rezept hab ich leider nicht, aber es geht 8o

    Ich hab mich mal wieder an eine neue Fault Line Torte gemacht. Diesmal mit Orangen, das hatte ich schon seit langen auf meiner To Do Liste ;)

    Präsentiert wurde das ganze auf dem 3. Allgäuer Tortenstammtisch bei Backtraum. Ich gehe dort immer wieder gerne hin, teile mit Freude mein Wissen und genieße das Zusammensein mit netten Leuten-

    Wisst Ihr eigentlich das der Tortenstammtisch von My Cake Stuff ins Leben gerufen worden ist? ;)... aber ich weiche ab :D:D


    Hier mein Kuchen. Gefüllt mit leckerer Schokoladen Orangen Buttercreme und etwas Schoko Crunch auf einigen Lagen. Er kam bei den Leuten sehr gut an und das hat mich natürlich mega gefreut!!


    Gefällt sie Euch??

    Ich darf hier noch was hinzufügen. Auch wenn ich auf der My Cake diese Jahr nicht als Juror agiere, kann ich jeden nur ermutigen dort mitzumachen. Man lernt immer sehr viel. Egal wie Ihr abschließt, holt Euch auf jeden Fall Euer Feedback von dem jeweiligen Juror der Eure Torte gewertet hat.


    Grundsätzlich, und das ein kleiner Tipp, wird am meisten auf sehr ordentliches und sauberes Arbeiten wert gelegt. Arbeitet mit Techniken die Ihr wirklich beherrscht. Es ist richtig, dass das Verwenden von verschiedenen Techniken gerne gesehen und in die Bewertung mit aufgenommen wird, aber wenn Ihr nur eine Technik wirklich beherrscht, dann bleibt dabei. Lieber einfach und sehr sauber, als kompliziert und vielfältig mit vielen Fehlern.

    Ich hoffe dass wir dieses Jahr sehr viele Anmeldungen haben. Ganz viel Glück an alle die mitmachen :saint::love:<3

    ich kann die dekofee Matten auch nur empfehlen. Für Kurse nehme ich sie schon ewig her und die kleinen für´s Backen habe ich mir mittlerweile auch angeschafft. Egal ob Macarons, Brandteig, Kuchen, Plätzchen. Nix klebt mehr an. leicht zu reinigen, und und und... ich liebe diese Dinger ;)

    ;):love:

    Also ich verwende weder das eine noch das andere beim kneten. Vielleicht beziehen sie sich eher auf selbstgemachten Fondant der evtl etwas klebriger ist? Jedenfalls musste ich bisher noch bei keinem Fondant der im Handel angeboten wird, Fett auf die Hände schmieren.

    Bäckerstärke nehme ich nur zum Ausrollen her.

    Wenn ich Fondant oder Blütenpaste hauchdünn ausrollen muss, fette ich evtl die Unterlage etwas ein, mehr aber auch nicht ;)

    Liebe Sundance , das ist schon merkwürdig. Du schreibst dass Du die Stiele vor dem Reinstecken in Schokolade, Candymelts oder ähnliches getaucht hast? Dies ist nämlich tatsächlich sehr wichtig, denn die Schokolade härtet aus, und die Cakepops bleiben dadurch fest am Stiel. Natürlich muss man sie vor dem glasieren kühlen, damit alles fest ist ist. Am besten klappt es tatsächlich wenn man die Cakepop-masse mit etwas Buttercreme oder Ganache mischt, dies gibt bei Kühlung dann einen noch besseren Halt. Bin zwar keine super Spezialist von Cakepops , aber auf der Hochzeit meiner Tochter dieses Jahr machte ich auf einem Schlag ca 100 Stück. Da hatte ich eher das Problem dass bei einigen die Glasur aufgesprungen ist, aber nie ist mir auch nur einer runtergerutscht.


    Schon sehr komisch was Dir da immer passiert und bin momentan tatsächlich etwas ratlos :/

    also da ich meine Torten immer mit einer Tortenkarte mache, also ein dünnes Cakeboard mit der gleichen Größe der Torte darunter schiebe, kann man die Torten gut hochheben. Wenn Du die Streusel in der einer Hand hast, und in der anderen den Kuchen kann man die Streusel viel besser anbringen.


    hoffe das hilft etwas weiter ;)