Beiträge von Silvia Breitinger

    Hallo Tammy, ich freue mich, dass du dich über die IGT informierst. Sorry, dass ich das erst jetzt lese, ich war kaum hier vertreten aber ich gelobe jetzt Besserung ;-) Die IGT ist, wie der Name schon sagt, eine Interessengemeinschaft. Uns verbindet alle die Leidenschaft zur Tortendekoration, wir unterstützen Veranstalter bei der Wettbewerbsgestaltung aber das haben die Anderen ja schon beantwortet. In erster Linie soll die IGT ein Anlaufpunkt für alle Fragen zu der Branche sein, ob es um Tortendeko als Hobby geht oder um berufliche Aspekte. Wir tauschen untereinander Erfahrungen aus und unterstützen auch gerne. Wir möchten die Tortenkunst in Deutschland stärker etablieren und Unterstützen. Bei uns sind Anfänger genauso willkommen wie Profis. Wir bauen nach und nach unsere Aktivitäten aus und freuen uns, wenn man uns dabei unterstützt. Hier findest du weitere Infos : http://www.igt-tortendesign.de oder du kommst auf einer der Tortenmessen auf uns zu, du findest uns am IGT Stand. LG Silvia

    schaut mal, es gibt bereits eine kleine Vorschau auf die diesjährigen Kategorien. Jetzt wisst ihr weshalb ich sagte:"Es wird spannend " 🤗 Am Montag werden die Details veröffentlicht und dann kann gebucht werden 😁 leider kann ich das Bild hier nicht einfügen aber ihr findet die Infos auf der Cake und Bake Seite, auf Facebook. LG

    Lieber Arno, entschuldige die späte Antwort. ... Vielen lieben Dank, es freut mich, dass du unser Projekt gut findest. Es war nicht leicht die Standards und Vorgaben auszuarbeiten aber es hat uns dennoch Freude gemacht. Es hilft uns schon sehr dass wir hier Stellung nehmen dürfen zu unserem Projekt, toll wäre, wenn die IGT Abteilung "allgemein" gehalten würde, d.h. nicht nur bezugnehmend auf die Zertifizierungen.

    Wir haben weitere Projektideen und es wäre schön, wenn wir die Neuigkeiten mit vielen Leuten teilen könnten und vielleicht dadurch den Ein oder Anderen für den IGT gewinnen können.

    .... Lieber Tortenkavallier, sehr gerne, der Herausforderung stelle ich mich gerne ;-)


    Liebe Grüße Silvia

    Hallo, zunächst einmal würde ich gerne auf die Frage: "Von wem werden die Prüfer geprüft ?" eingehen.

    Zunächst mal von Niemanden. Diejenigen, die jetzt schon als Prüfer feststehen, haben die Standards entwickelt und haben viele Jahre Erfahrung darin Kurse zu geben oder aber auch sehr viel Erfahrung als Kursteilnehmer und generell in diesem Genre.

    Es müssen nicht einmal Prüfer sein, die selbst Kurse geben. Wir wählen Prüfer aus, die wir sehr gut kennen und einschätzen können. Die Prüfung erfolgt nach einem Punktesystem, ähnlich den Wertungen in Wettberwerben.


    Nun beziehe ich mich auf die Frage von Carmen. Wir möchten sicher nicht, dass sich jemand degradiert fühlt und auch niemanden degradieren. Es war nicht einfach die Standards zu erstellen und manchmal ist es schwierig Grenzen bei den Vorgaben zu ziehen.

    Eine räumliche Abgrenzung zu den privaten Wohnräumen erscheint uns, für unsere Zertifizierung, dennoch wichtig, da wir ansonsten die hygienischen Zustände in der Privatwohnung des Kursgebers mit einbeziehen müssten und das führt zu weit.


    LG Silvia

    Ich kann mir nicht vorstellen dass handelsübliche Mengen Puderfarbe eine Staublunge hervorrufen, dann müsste ich schon platt sein. Nein, das blödeste was passiert sind bunte Nasenlöcher und du gehst so unter Leute - DAS passiert mir des öfteren 😂

    Hallo, da steht Lebensmittelfarbe, das ist essbar. Nicht essbare Farben würden in Deutschland so nicht deklariert werden. Es gibt Glitzer Puder englischer oder amerikanischer Hersteller, das nicht als essbar gilt. Darauf steht dann “non toxic“ oder “craft dust“. LG

    Hallo, ich denke auch, dass die Teilnahmegebühr massiv erhöht werden sollte und eine Rückzahlung bei Abgabe erfolgen sollte. Die Idee mit der Sperrung ging mir auch durch den Kopf aber dafür müsste man Namen an andere Veranstalter weiter geben und das wird sicher aus Datenschutzgründen nicht gehen. Andere Lösungen gibt es wohl kaum. Allerdings ist das eine Entscheidung die alleine der Veranstalter trifft.

    Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr Interesse zeigt. Zunächst einmal sind keine 5 Jahre Erfahrung als Kursleiter gefragt. Es sind etwa 5 Jahre Erfahrung mit Tortendekoration im Allgemeinen Voraussetzung. Wir haben eine umfangreiche Broschüre mit allen Informationen zu der Zertifizierung drucken lassen und geben diese erstmals, in Dortmund, an unserem Stand aus. Einfach danach fragen.

    Auf unserer Homepage sollten die Informationen bereits zur Verfügung stehen.

    Es wird während einer Hospitation, direkt im Kurs zertifiziert. Wir haben Standards entwickelt und einen Hospitations - Fragebogen erstellt, der nach dem Besuch des Kurses ausgewertet wird.

    Zertifizieren werden Leute, die viele Jahre Erfahrung, sei es als Kursleiter oder / und als Teilnehmer haben und sich in der Materie bestens auskennen.

    Wir möchten gerne die wirklich erfahrenen Kursleiter, die ihre Aufgabe ernst nehmen, hervorheben und fördern. Wir alle wissen, dass es mehr und mehr Wohnzimmerkurse gibt, Leute mit wenig oder keiner Erfahrung das schnelle Geld wittern.

    Das können wir nicht verhindern, aber wir können den professionellen Kursgebern eine Auszeichnung verleihen.

    Ich freue mich auf weitere Fragen

    LG Silvia